Spagirik


Spagirik


Spagirik

Über 100 Jahre therapeutischer Erfahrung stehen inzwischen hinter der JSO-Komplex-Heilweise. Als Besonderheiten der JSO-Komplex-Heilweise sind zu nennen, dass es sich ausschließlich um pflanzliche Ausgangsstoffe handelt, die nach einem besonderen spagirischen Herstellungsverfahren verarbeitet sind. Das Herstellungsverfahren von Krauß unterscheidet sich klar von anderen heute noch praktizierten spagyrischen Verfahren. Um diese Abgrenzung zu verdeutlichen, wird für die JSO-Spagirik die Schreibweise mit ”i“ verwendet. 
Die Mittel sind gluten- und laktosefrei. Bei der JSO-Komplex-Heilweise geht es darum, die Selbstheilungskräfte des Körpers gezielt zu aktivieren und zu unterstützen. Aus dem Gleichgewicht geratene Regulationsmechanismen werden wieder stabilisiert und der Organismus ausbalanciert. Eine individuell auf Sie abgestimmte Therapie mit der JSO-Komplex-Heilweise wird von Heilpraktikern durchgeführt.

Die Mittel der JSO-Komplex-Heilweise lassen sich auch mit Präparaten und Methoden anderer Therapierichtungen kombinieren.


Dosierung und Anwendung:

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen das Arzneimittel nicht anders verordnet wurde:
Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6-mal täglich, je 5 Streukügelchen einnehmen. Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Bei chronischen Verlaufsformen 1- bis 3-mal täglich je 5 Streukügelchen einnehmen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Wie sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
Sie sollten die Streukügelchen eine halbe Stunde vor oder nach dem Essen einnehmen und sie vorzugsweise langsam im Mund zergehen lassen.

Wie lange sollten Sie das Arzneimittel anwenden?
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Auf Besonderheiten wird bei den einzelnen Arzneimitteln hingewiesen.

Mittel aus verschiedenen Mittelreihen können zeitgleich eingenommen werden. Es ist auch möglich, die Tagesdosis der verordneten Heilmittel zusammen in eine Trinkflasche mit z.B. 1 Liter stillem Wasser zu geben und über den Tag verteilt zu trinken.